Was ist der Gemeindejugendfeuerwehrtag?

An diesem Tag trifft sich die gesamte Jugendfeuerwehr der Gemeinde Schmelz, um zusammen die sogenannte Jugendflamme abzunehmen.

Die Jugendflamme ist ein Leistungsabzeichen, welches in 3 Stufen aufgebaut ist.

Dieses Jahr fand die Veranstaltung am Samstag, den 25.08., im Löschbezirk Limbach statt.

Ab dem Alter von 10 Jahren können die Kinder und Jugendliche die Stufe 1 erwerben.

 

Hier wird das Wissen über das richtige Absetzten eines Notrufes, die Bezeichnung von Fahrzeugen und die Arten unserer Feuerwehrschläuche abgefragt.

Des Weiteren wird unter anderem der praktische Umgang beim Ausrollen eines Feuerwehrschlauches geprüft.

Diesen gilt es dann mit Hilfe einer Leine und den entsprechenden Knoten zu sichern, um ihn möglicherweise über eine Leiter hoch ziehen zu können.

Als weiteres Themengebiet muss erkannt werden, welche Bauteile ein Verkehrssicheres Fahrrad ausmachen.

Prüfung Fahrrad

Mit 13 Jahren und der erfolgreich bestandenen Jugendflamme 1, können sich unsere Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Stufe 2 stellen.

Die erste Aufgabe besteht darin, ein Hydrantenschild korrekt zu deuten und erfolgreich aus einen Unterflurhydranten Wasser zu entnehmen.

Als nächstes müssen die Jugendlichen den Verkehrsraum einer Einsatzstelle mit diversen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel, Verkehrsleitkegeln, Warndreieck und Blickleuchten absichern.

Auch hier wird der praktische Umgang mit Feuerwehrschläuchen, Verteiler und Strahlrohren abgerufen.

In der Theorie werden Fragen zur Beladung eines Feuerwehrfahrzeugs gestellt und es muss über eine im Vorfeld erstelle Themenarbeit berichtet werden.

Absicherung

Für die 3. und letzte Stufe der Jugendflamme, wird ein erfolgreicher Abschluss der Stufe 2 und eines erste-Hilfe Kurses gefordert.

Außerdem müssen die Jugendlichen ein Alter von mindestens 15 Jahren erreicht haben.

Sie müssen eine erste-Hilfe Situation erkennen und abarbeiten können.

In dieser Stufe wird auch der Löschangriff mit Schaum durchgeführt und die Situation simuliert, dass ein Feuerwehrschlauch über einen Graben geführt werden muss.

Ebenso wie in den anderen Ebenen der Jugendflamme, werden hier wiederholt Feuerwehrtechnische Fragen gestellt.

Nach der Durchführung der Abnahme und einer Stärkung mit Grillwürsten, erfolgte anschließend eine gemeinsame Großübung an der Grundschule von Limbach.

Uebung

Zum Abschluss wurden die Ergebnisse mitgeteilt und die Auszeichnungen mit Urkunden verliehen.

Mit Stolz dürfen wir verkünden, dass alle teilgenommenen Kinder und Jugendlichen die Abnahme der Jugendflamme 1 und 2 erfolgreich bestanden haben.

Gruppenbild

Wir möchten uns bei allen Jugendbeauftragten, Ausbildern, Wertungsrichtern, Helfern und allen Beteiligten recht herzlich für diese gelungene Veranstaltung und tolle Zusammenarbeit bedanken.

Ebenso bedanken möchten wir uns bei dem Fachbereichsleiter für Wettbewerbe auf Kreisebene Rainer Petry und dem Fachbereichsleiter für Wettbewerbe auf Landesebene Jörg Frischbier.

Eine solche Veranstaltung beweist, dass sich das Arrangement dieser Personen und das unseres Nachwuchses lohnt, um bestmöglich für den späteren Einsatzalltag gewappnet zu sein.

Einen besonderen Dank gilt auch unserem Bürgermeister Armin Emanuel, dem Ortsvorsteher aus Limbach Bernhard Zimmer, dem Ortsvorsteher aus Schmelz Günther Huberty, dem Ortsvorsteher aus Primsweiler Hans Siedlaczek, sowie der Wehr -und Löschbezirksführung, die ihr Interesse an unserer Arbeit zeigten und der Veranstaltung ebenfalls beiwohnten.

„Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“

Ihre freiwillige Feuerwehr

 

   
© Feuerwehr Schmelz