Hier findet Ihr aktuelle Informationen des Wehrführers

Der Florianstag 2021 der FFW Schmelz am 2. Mai in Primsweiler,

muss leider wegen der aktuellen Pandemielage abgesagt werden.

 

Wir bedauern dies sehr und hoffen, daß wir 2022 wieder unseren traditionellen 

Florianstag feiern können.

 

Die Wehrführung

Am 09.04.21 um 16:28 Uhr wurden die Löschbezirke Schmelz, Hüttersdorf und Limbach zu einem
gemeldeten Waldbrand nach Schmelz in die verlängerte Fichtenstraße alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte eine Fläche von ca. 300 m².
Sofort wurde mit der Brandbekämpfung begonnen, und versucht, das weiter Vordringen der
Flammen in den angrenzenden dichten Fichtewald zu verhindern.
Zu diesem Zeitpunkt wurde die Einsatzleitung von der Leitstelle informiert das ein weiterer Einsatz in
Schmelz gemeldet wurde.
Stichwort: “Wohnhausbrand mit Menschenleben in Gefahr“ in der Pastor Henseler Straße.
Sofort wurden die Löschbezirke Primsweiler, Michelbach und Dorf im Bohnental, sowie der
Löschbezirk Lebach nachalarmiert. 2 Löschfahrzeuge wurden aus dem Einsatz Fichtenstraße
herausgelöst. Die Drehleiter wurde ebenfalls von der Feuerwache zur Einsatzstelle Pastor Henseler
Straße geschickt.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte stelle sich der Wohnhausbrand als Garagenbrand heraus.
Erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch durch die Bewohner waren erfolgreich, somit
mussten nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt werden.
Die frei gewordenen Kräfte konnten somit zur Einsatzstelle Fichtenstraße umgeleitet werden.
Einsatz Fichtenstraße:
Die Brandausbreitung konnte durch den schnellen und beherzten Einsatz der Feuerwehr gestoppt
werden. Die aufwendigen Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis ca. 19:30 Uhr fort.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Schmelz
Löschbezirke Schmelz, Hüttersdorf, Limbach, Primsweiler, Michelbach, Dorf im Bohnental
Mit insgesamt 70 Einsatzkräften

Feuerwehr Lebach
Löschbezirk Lebach
Mit insgesamt 10 Einsatzkräften

 

Eingesetzt wurden neben den Tanklöschfahrzeugen auch mehrere Löschrücksäcke zum ablöschen
von Glutnester im Bodenbereich. Mit Dungharken musste der Boden aufwendig aufgegraben werden
um die Bodenfeuer ablöschen zu können.
Insgesamt wurden ca. 40 000 Liter Wasser, durch einen Pendelverkehr der Tanklöschfahrzeuge, zur
Bekämpfung des Waldbrandes eingesetzt.
Im Einsatz waren außerdem das DRK Hüttersdorf (Verpflegung der Einsatzkräfte mit Getränken)
und die Polizei.  


Bürgermeister Wolfram Lang war ebenfalls an beiden Einsatzorten vor Ort, um die Feuerwehr bei
ihrer Arbeit zu unterstützen.

 

Wir danken allen eingesetzten Einsatzkräften für die gute und schnelle Abarbeitung der beiden
Einsätze. 

Online Meeting Taktische Ventilation
Alle Löschbezirke der FFW Schmelz
Freitag 19.03.21 - 19 Uhr
 
Der Einladungslink wird von den Löschbezirksführungen versendet.
 
Gemeinsamer Unterricht - Taktische Ventilation
 
Ausgerichtet von Wehrführer Schmelz

ABSAGE DER VERANSTALTUNGEN

Einsegnung des Löschgruppenfahrzeuges 10 und

Ehrungstag der Freiwilligen Feuerwehr Schmelz

 

 

 

nach reiflicher Überlegung und Rücksprache mit dem Bürgermeister und der Ortspolizeibehörde

der Gemeinde Schmelz werden aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation

und den steigenden Neuinfektionen, folgende Veranstaltungen abgesagt:

 

  • Einsegnung des Löschgruppenfahrzeuges 10 des Löschbezirks Hüttersdorf am 23. Oktober 2020 um 18.00 Uhr auf dem Marktplatz in Hüttersdorf

 

  • Ehrungstag der Freiwilligen Feuerwehr Schmelz am 24. Oktober 2020 um 15.00 Uhr in der Primshalle in Schmelz

 

Wir bitten um Verständnis.

 

 

Thorsten Müller - Wehrführer

 

Anweisung C11-FFW Schmelz

Der Übungsbetrieb der Jugendfeuerwehren + Löschfüchse wird bis auf Weiteres eingestellt!!





Wir wünschen Euch weiterhin alles Gute und bleibt gesund!



Für die Wehrführung  



Thorsten Müller Thomas Birringer


Seit fast 20 Jahren besteht eine tiefe Verbundenheit und Freundschaft zwischen den Landkreisen Saarlouis und Bochnia in Polen. Thorsten Müller, Wehrführer der Schmelzer Feuerwehr, unterstützt die Partnerschaft mit Bochnia bereits seit 2012 und war bereits mehrmals vor Ort. Auch waren die Feuerwehrkameraden aus Bochnia schon in Schmelz zu Besuch.


Anfang des Monats erreichte Landrat Patrik Lauer ein Hilferuf von seinem Freund Adam Korta, Landrat von Bochnia, dass die Menschen in der Gemeinde Lapanow von einem schweren Unwetter getroffen wurden. Häuser wurden beschädigt und ein Großteil der Infrastruktur zerstört, besonders betroffen war der Kindergarten im Ort Lubomierz.
Darauf startete Landrat Patrik Lauer gemeinsam mit dem Partnerschaftsverein Saarlouis-Bochnia einen Spendenaufruf, um der Bevölkerung im Landkreis Bochnia schnellstmöglich zu helfen.

Zahlreiche Unternehmen im Kreis unterstützten die Aktion mit Sachspenden, wie z. B. Baumaterialen und Lebensmitteln.

Gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Wadgassen, Ensdorf und Schmelz und dem Kreisfeuerwehrverband wurde ein Hilfstransport mit den Hilfsgütern organisiert. Alle Wehren steuerten außerdem Gerätschaften und Ausrüstungsgegenstände bei.

Die Gemeinde Wadgassen stellte sogar ein komplettes Feuerwehrauto zur Verfügung.

Es war selbstverständlich, so Bürgermeister Wolfram Lang, dass auch die Gemeinde Schmelz den Hilfstransport unterstützt.

Es wurden nicht mehr benötigte Gerätschaften zur Verfügung gestellt und ein Betrag zu den Treibstoffkosten bereitgestellt.
Von der Schmelzer Feuerwehr haben Thorsten Müller und Alexander Müller den Hilfstransport begleitet. Gemeinsam mit 6 weiteren Feuerwehrkameraden ging es am Donnerstag, 23.07. um 17.00 Uhr los, um die 1250 km zu bewältigen.

Am Montag, 27.07. kam die Gruppe wieder gegen 11.30 in Schaffhausen an, wo die Fahrt auch begann.

Nach einer rund 24 Stunden langen Fahrt wurden wir vor Ort mit offenen Armen empfangen, berichtet Thorsten Müller. „Uns wird die Freude und Dankbarkeit der Menschen lange in Erinnerung bleiben“.

   
feed-image RSS Feeds der Feuerwehr Schmelz
© Copyright Feuerwehr Schmelz