Im letzten Jahr wurde der Katwarn-Dienst saarlandweit gestartet.

 

Wir möchten nur noch einmal auf diese Möglichkeit hinweisen

das man diesen Dienst auf seinem Handy benutzen kann.

Um was geht es hier.

Polizei und Rettungsleitstelle ab sofort im Fall von landesweiten Katastrophen oder Notfällen Informationen direkt aufs Smartphone. Für die Nutzer ist der Dienst kostenlos.

Über "Katwarn" werden Verhaltensempfehlungen und Warnungen entweder per App, SMS oder E-Mail verschickt. Die Bevölkerung soll somit in Gefahrenlagen schneller und direkter informiert werden. Das können Großbrände, Hochwasser und Unwetterwarnungen sein, aber auch nach einem nuklearen Unfall käme das System zum Einsatz, wie das Innenministerium mitteilt.

Im Saarland ist neben der Führungs- und Lagezentrale der Polizei auch die Integrierte Rettungsleitstelle auf dem Winterberg für das Absetzen von Warnmeldungen verantwortlich.


Nutzer können Dienst kostenlos nutzen

Die Nutzer können sich die App kostenlos herunterladen. Sie ist im App Store, dem Google Play Store und dem Windows Phone Store kostenlos verfügbar. Nach der Installation kann der Nutzer verschiedene Orte auswählen, für die er Warnmeldungen erhalten möchte. Bei aktivierter GPS-Ortungsfunktion des Handys können Warnungen außerdem für den aktuellen Standort des Handys empfangen werden.

Bundesweit war "Katwarn" bekannt geworden nachdem es bei dem Amoklauf in der Münchner Innenstadt im Juli 2016 erfolgreich zum Einsatz gekommen war.


   
© Feuerwehr Schmelz